In der bunt erleuchteten Holtenauer Dankeskirche waren ca. 250 Menschen aus Afghanistan, Deutschland, Iran, Irak, Jemen und Syrien zusammengekommen. Zu arabischer und kurdischer  Musik wurde gesungen und getanzt. Das Buffet wurde von der Gemeinschaftsunterkunft am Schusterkrug bereitgestellt. An drei Stationen haben die BesucherInnen Ihre Gedanken zu Glaube, Hoffnung und Liebe in ihren Sprachen festgehalten. So fühlt sich „Freiraum“ an!